Reisevortrag: Quer durch China

WANN: 15.10.2019

Referent: Thomas Schmidt

Eintritt: 4 € / 2,50 € ermäßigt

Von Almaty in Kasachstan bis nach Xi‘an war Thomas Schmidt auf der Seidenstraße unterwegs und hat neben alten Ruinenstädten, antiken Höhlenklöstern, den buddhistischen Mogao-Grotten, Sanddünen, dem westlichen Ende der Chinesischen Mauer und vielem mehr auch einen Abstecher an den Fuß des Tibetischen Hochlands unternommen und das Labrang-Kloster des Gelbmützen-Ordens in der Stadt Xiahe besucht.

Nach der alten Kaiserstadt Xi’an, in deren Nähe 1974 die Terrakotta-Armee entdeckt wurde, ging es südlich nach Zhanjiajie und dem Naturpark Wulingyuan, der durch seine vielen zerklüfteten Säulen aus Quarzitsandstein berühmt ist und dessen Felsformationen Inspiration für die fliegenden Berge im Film „Avatar“ gewesen sein sollen.

Guilin am Li-Fluss mit seinen spektakulären Kalkstein-Karsthügeln, die eine so „typisch chinesische“ Landschaft bilden, war der vorletzte Ort, bevor Thomas nach mehr als drei Wochen und knapp 7000 Kilometern in Hongkong angekommen ist.

Berge, Wüste, Meer; Menschen, Handel, Historie; kontinentales Wüsten und Monsunklima, subtropisches Klima – kommen Sie mit auf eine facetten- und erlebnisreiche Reise!

Zurück